Fußbodenheizung auf Trockenestrich

 

Fußbodenheizung auf Trockenestrich GIFAfloor PRESTO

Eine Fußbodenheizung ist heutzutage fast ein Muss für hochwertige Wohnräume. Was im Neubau leicht realisiert werden kann, ist bei der Sanierung von historischen Gebäuden oder auch bei einem Dachgeschossausbau nicht immer ganz einfach. Denn klassische Bodenaufbauten auf Holzbalkendecken, die vor den 1960er Jahren der Standard waren, werden immer noch überwiegend in einer Holzkonstruktion ausgeführt. Eine neuere Lösung ist ein mehrschichtiger Bodenaufbau mit einer Tragschicht aus Holz, einer Dämmschicht sowie einem Trockenestrich als oberste Lage. Der Nachteil ist der Verlust von Raumhöhe. Dank GIFAfloor PRESTO gibt es jetzt neue Möglichkeiten.

Die wichtigsten Vorteile einer integrierten Fußbodenheizung auf Trockenestrich:

  • Komfortabler Bodenaufbau
  • Geringe Aufbauhöhe
  • Auch auf alten Holzbalkendecken umsetzbar

Mit GIFAfloor PRESTO ist die Integration einer Fußbodenheizung trotz geringer Aufbauhöhe möglich.

Dank der einzigartigen Eigenschaften des Basismaterials GIFAtec von Knauf Integral, reicht bei einem Balkenabstand bis 100 cm eine Lage GIFAfloor PRESTO mit 32 mm zur Erstellung der Tragschicht. Eine zweite, dünnere Schicht mit einer Dicke von 18 mm wird mit der ersten verklebt und dient als Träger für eine wasserführende Fußbodenheizung. Die Ausfräsungen für die Rohre werden dabei vor Ort von Spezialfirmen eingebracht. Bei kleineren Flächen können auch 25 mm dicke, bereits gefräste Gipsfaserplatten montiert werden. Diese können die Rohre sofort aufnehmen. Verbleibende Hohlräume werden mit Knauf Uniflott verspachtelt. Im Gegensatz zu einigen anderen Fußbodenheizungssystemen in Verbindung mit Trockenestrich, kann GIFAfloor KLIMA bei der Ermittlung des Wärmedurchlasswiderstandes des gesamten Bodenaufbaus nicht, bzw. mit „0“ berücksichtigt werden. Dies ermöglicht erheblich mehr Spielraum bei der Auswahl eines Oberbelages.